Tag Archives: tag

Google Alerts

Vor einiger Zeit hat LoL den bei Google angebotenen Dienst “Google Alerts” eingerichtet. Das funktioniert folgendermassen:

Google Alerts werden Ihnen per E-Mail zugesandt, wenn Online-Nachrichtenbeiträge veröffentlicht werden, die zu Ihren angegebenen Themen passen.

Beim Erstellen eines solchen Alerts kann man also Stichworte bzw. Suchbegriffe zu einem Thema, das einen interessiert, eingeben und bekommt dann jeweils die entsprechenden Beiträge per Mail zugeschickt. Damit, so sagt Google, kann man unter anderem “die neuesten Nachrichten im Auge behalten”.

LoL fand, das hört sich doch ganz gut an, und hat deshalb, schon vor einer Zeit, mal so einen Alert erstellt, mit den Suchbegriffen Bibliothek, Bibliothekar, Bibliothekarin, Library, Librarian. So ganz überzeugt hat sie das Angebot allerdings noch nicht; im Durchschnitt trudeln so etwa 1-2 Mails (mit normalerweise jeweils nur einem einzigen Hinweis) pro Monat ein – und diese sind jeweils alles andere als aktuell. So hat sie z.B. heute ein Mail von Google Alerts bekommen mit einem Hinweis auf ihren eigenen Blog. Nun gut, das kann Google ja nicht wissen, dass das ihr eigener Blog ist. Allerdings hat sie den Beitrag, auf den Google sie da hinweist, bereits vor ziemlich genau 2 Monaten geschrieben, am 13. Juni 2008. Nicht wirklich “neueste Nachrichten”…

Auch die sehr geringe Menge an Hinweisen, die sie damit bekommt, verwundert sie doch ein wenig. Okay, vielleicht hätte sie auch noch die Begriffe Bibliotheken und Libraries etc. verwenden sollen, vielleicht käme dann etwas mehr. Aber trotzdem. Ein bisschen mehr hätte sie jetzt schon erwartet.

Aber vielleicht haben ja andere diesen Dienst auch schon ausprobiert und damit bessere Erfahrungen gemacht?

Advertisements

Lernen 2.0, Lektion 06: LibraryThing Cont.

LoL hat jetzt also mal alles durchgelesen und dann wieder einen Versuch gestartet. Der Account war ja bereits angelegt, es sind jetzt 3 Bücher in meiner Bibliothek, der Gruppe “Librarians who LibraryThing” wurde auch beigetreten. Dann hat sie das mit dem Widget wieder versucht (so was lässt einem ja dann keine Ruhe…). Sie hat mal in ihrem Blog bei den Widgets geschaut und es mit dem Text-Widget probiert und den HTML-Text reinkopiert. Ging aber nicht, der Text ist jedesmal wieder spurlos verschwunden. Offenbar ist sie nicht die Einzige, wie der Kommentar von Büchereierlei zeigt. Es liegt also nicht an LoL, sondern an WordPress. Schade. Dann muss halt eine andere Lösung her. Darauf hat sie sich mal bei den Kommentaren bei Kawa13 zu diesem Problem umgeschaut. Da gibt’s also was mit RSS zum Einbinden auf den Blog. LoL hat jetzt alle Möglichkeiten in ihrem Account auf LibraryThing durchgeklickt und nirgends einen orangen RSS-Knopf gefunden 😦 . Also gut, für heute reicht’s. Vielleicht klappt’s ja morgen… (Aber dafür hat sie das Verlinken inzwischen voll im Griff 🙂 ).