Tag Archives: Katalogisierung

Heute beim Katalogisieren

Da war der Buchbinder wohl mit den Gedanken woanders, als er den Buchrücken unseres Tafelbandes von Georg Göths Vordernberg in der neuesten Zeit, oder geschichtliche Darstellung der Vereinigung der Radgewerken (Wien, 1839) mit Goethe  Tafelband versah 🙂 . Mit den Radwerken hatte der gute Goethe dann vielleicht doch nicht so viel zu tun. Allerdings, so ganz abwegig ist es dann ja doch auch wieder nicht, mit Goethe und dem Bergbau, wie z.B. bei Woldemar Freiherr von Biedermann’s Goethe und das sächsische Erzgebirge, nebst  Ueberblick der gesteinskundigen und bergmännischen Thätigkeit Goethe’s (Stuttgart, 1877) nachzulesen ist.

Advertisements

ReKat Planung

The Lonely Librarian liebt alte Bücher – Handschriften und Alte Drucke – weshalb sie sich für dieses Jahr vorgenommen hat, zumindest einen Teil des umfangreichen Altbestands der Bibliothek zu re-katalogisieren. Zwar ist der gesamte Bibliotheksbestand im online-Katalog erfasst, doch ist die Katalogisierung teilweise so derart schlampig und unprofessionell, dass es sich mit bibliothekarischen Herzen der Lonely Librarian nicht vereinbaren lässt.

Bevor nun aber mit der Re-Katalogisierung begonnen werden kann, muss ein Konzept, ein Plan, eine methodische Vorgehensweise her. Wie tief soll erschlossen werden? Welche exemplarspezifischen Angaben sollen erfasst werden? Worauf soll der Schwerpunkt gelegt werden? Was ist sinnvoll/machbar/nötig/realistisch? All dies sollte genaustens überlegt werden, bevor mit dem Vorhaben begonnen wird. Leider ist solch geordnetes und organisiertes Vorgehen nicht gerade eine der Stärken der Lonely Librarian. Sie würde sich viel lieber auf die Bücher stürzen und sich darin vertiefen…