Auszeichnung für Bibliothekarin

In Schweden hat die Schwedische Akademie (Svenska Akademien) die Bibliothekarin Suzanne Mortensen von der Stadtbibliotek Malmö mit dem Preis der besten Bibliothekarin (Sveriges bästa bibliotekarie) 2009 ausgezeichnet, wie die DN vorgestern berichtete. Der Preis ist mit 50’000 SEK dotiert und wurde an der Buch- und Bibliotheksmesse verliehen. Der Sekrektär der Akademie, Peter Englund, wies dabei auf die Wichtigkeit von Bibliotheken für diejenigen, die in einem bücherlosen Elternhaus aufwachsen. Die Leistungen von BibliothekarInen wie Suzanne Mortensen seien dabei nicht zu unterschätzen. Die Aufgabe der 1786 nach Vorbild der französischen Académie française gegründeten Akademie ist es, die schwedische Sprache und Literatur zu fördern. Sie bestimmt auch die Literaturnobelpreisträger.

Toll, dass die Arbeit einer engagierten Bibliothekarin eine solche Anerkennung erfährt und damit auch die Rolle und Wichtigkeit von Bibliotheken. Nicht ganz klar ist LoL allerdings, ob diese Preisverleihung eine einmalige Sache war, oder ob jedes Jahr eine Bibliothekarin, ein Bibliothekar ausgezeichnet wird.

Nachtrag:
Gemäss der Website der Akademie wird der Preis seit 2005 jedes Jahr an eine Bibliothekarin/einen Bibliothekar einer Öffentlichen Bibliothek verliehen, die/der sich besonders um die Förderung des Interesses an klassischer und neuer Literatur eingesetzt hat.  Die diesjährige Preisträgerin wurde bereits im Mai ernannt, der Preis am 25. September an der Buch- und Bibliotheksmesse in Göteborg übergeben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s