Lernen 2.0, Lektion 08: Social bookmarking

Wie es scheint (Lernen 2.0, Lektion 08), existiert teilweise eine gewisse Hemmschwelle, die eigene, sorgsam zusammen getragene Linksammlung öffentlich zu machen und mit anderen zu teilen. LoL sieht in dieser Art der Bookmark-Verwaltung jedoch spontan, aus eigener Erfahrung, durchaus Vorteile.

 LoL hat das Problem, dass sie die meisten Bookmarks bei der Arbeit anlegt, diese aber auch gerne auf ihrem eigenen Rechner zu Hause hätte. Ganz am Anfang, vor einigen Jahren, hat sie die Links jeweils noch von Hand aufgeschrieben, später dann in ein E-Mail kopiert und sich selbst geschickt. Aber bei der heutigen Masse von interessanten Seiten und, dementsprechend, Anzahl Bookmarks ist beides nicht mehr wirklich praktisch. Das Problem, wie man also die Bookmark-Sammlung von einem Rechner auf den anderen bekommt, beschäft LoL jetzt schon ein Weilchen. Vor einiger Zeit hat sie mal in einer der Abend-Gratiszeitungen (in einer Kolumne, in welcher ein 12jähriger Rat zu Computer-Problemen gab) eine Anleitung zum Exportieren von Bookmarks gelesen, aber leider vergessen, die Zeitung bzw. den Artikel mitzunehmen. Bookmarks also unabhängig von einem Rechner im Web anzulegen und zu verwalten, macht für LoL also durchaus Sinn. Aber nicht nur der Rechner-unabhängige Zugriff hört sich überzeugend an, sondern auch die Rechner-unabhängige Speicherung der Bookmarks. Vor knapp einem Jahr hat nämlich die Harddisk von LoL’s Büro-Rechner den Geist aufgegeben und, neben praktisch allen anderen Daten, waren auch alle, über Monate mühsam gesammelte Bookmarks, unwiderruflich weg. Nun gut, zugegeben, der Verlust war verkraftbar, denn, seien wir ehrlich, viele der Bookmarks braucht man eigentlich gar nicht wirklich und schaut sie selten mehr als 2, 3 Mal an. Aber einige kann man eben doch sehr gut gebrauchen und es hat LoL einige Zeit gebraucht, diese wieder zusammen zu tragen (geholfen haben ihr dabei auch fachspezifische Mailing-Lists, die LoL überhaupt sehr schätzt – und die ja eigentlich auch nichts anderes als “sozialer Austausch” sind).

Ob LoL sich jetzt gleich bei einem Dienst wie Del.icio.us oder Bibsonomy anmeldet und mitmischt, ist noch nicht ganz entschieden, aber sie schaut sich auf jedenfall die Möglichkeiten noch ein bisschen genauer an.

2 responses to “Lernen 2.0, Lektion 08: Social bookmarking

  1. Ich benutze z.B. Foxmarks, eine Erweiterung für den Firefox. Damit kann ich meine Bookmarks synchronisieren. Zu finden ist dies Add-on natürlich bei Mozilla : https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/2410

  2. Wenn man die delicious Erweiterung gleich mit installiert, ist das o.ä. wesentlich einfacher und effizienter zu nutzen als die herkömmlichen Lesezeichen. Mir haben auch schon bei KollegInnen im übernächsten Büro die bei delicious abgelegten Bookmarks weitergeholfen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s