“absolutely, unspeakably awful”

– mit diesen Worten wird die Englische Sprache von Fachexperten der Spelling Society beschrieben, die sich gestern zu einer Tagung an der Conventry University trafen. Gemäss einer Studie ist das englische “spelling system” daran Schuld, dass die Lesekompetenz vieler englischer Kinder sehr schlecht ist. Die Kinder haben Mühe mit dem Lesen vieler Wörter, da sie wegen den Unterschieden zwischen Aussprache und Schreibweise die Wörter nicht erkennen. Die Experten plädieren dafür, die Schreibweise des Englischen zu vereinfachen, in dem z.B.  “überflüssige” Buchstaben gestrichen werden sollen. Andere Länder haben solche Sprachreformen bereits erfolgreich durchgeführt, wie John Wells, Professor für Phonetik am London University College, im Artikel des Guardians zitiert wird. Ob das Beispiel der deutschen Sprachreform(-Versuche) der 1990er-Jahre allerdings so vorbildhaft ist, ist doch eher fraglich…

(Quelle: CILIP Weekly Information World 11 June to 18 June 2008 )

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s